About You: Q3-Zahlen

Als erstes Unternehmen aus dem Wikifolio hat About You seine Zahlen berichtet. Dies liegt am abweichenden Geschäftsjahr. Die Zahlen für Q3 (September – November) fielen größtenteils im Rahmen meiner Erwartungen aus. Im Fokus standen vor allem die Expansion nach Südeuropa sowie der weitere Aufbau des TME-Segments (Tech, Media & Enabling). Den Gesamtumsatz konnte man in Q3 um 48% steigern (Q2: +53%), was vor allem an dem starken Wachstum im restlichen Europa lag. Hier hatte man in gleich mehreren Ländern große Kampagen (Griechenland, Spanien, Italien, Portugal, Frankreich), was in besonders starkem Wachstum resultierte – daher sollte auch die negative Marge von -21% nicht überraschen.

Quelle: About You – Q3-Präsentation

Das Wachstum in der DACH-Region war mit 27% weniger stark, allerdings ist man hier bereits profitabel und erzielt eine operative Marge von 5,5%. Diese sollte in den kommenden Jahren weiter leicht steigen, sodass man mittelfristig auf ähnliche Werte wie Zalando kommen könnte, die bereits vor Corona knapp 8% operative Marge erzielten. Zudem wird bei About You das Ziel sein, die Marge im restlichen Europa langfristig auf dasselbe Niveau zu steigern wie in der DACH-Region. Generell dauert es bei About You je nach Ländergröße 3-4 Jahre bis ein Land die Profitabilität erreicht. Die Profitabilität im RoE-Segment könnte damit im Jahr 2024 erreicht werden, die Profitabilität im Gesamtkonzern eventuell bereits im Jahr 2023.

Neben den beiden klassischen Handelssegmenten wird zukünftig zudem noch das TME-Segment Wachstums- und Profitabilitätstreiber sein. Auch hier hat man zuletzt nochmal in Markenbekanntheit und Funktionalität investiert, konnte jedoch trotzdem eine Marge von +14% erzielen bei einem Wachstum von 109%. Bereits im Geschäftsjahr 2022/23, was im März anfängt, erwarte ich in dem Segment Margen von knapp 20% bei weiterhin mittlerem zweistelligem Wachstum.

Insgesamt bin ich weiter von About You überzeugt. Im schwierigen dritten Quartal (zum Vergleich: ASOS konnte in Europa im letzten Quartal nur um 3% wachsen) erzielt man weiterhin hohe Wachstumsraten und investiert in Expansion. Dadurch sollte man noch einige Jahre sehr stark wachsen können und langfristig Margen oberhalb von 10% erreichen können.  

Ich freue mich über jede Bewertung, Anmerkung und Kritik:
[Total: 5 Average: 5]

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar